27. Oktober 2020

Was brauche ich fürs Streamen?

Du möchtest selber einen eigenen Twitch-Kanal betreiben und deine Games live streamen. Da du natürlich von ganz unten Anfangen musst und nicht gleich in ein paar Tagen eine große Community hast. Beginnen wir erstmal mit den Grundregeln und was du alles so an Hardware benötigst.

  1. Du brauchst einen geeigneten PC! (Also kein 0815 PC von Aldi und Co) du brauchst mind. einen Intel i7 oder Ryzen 7 gerne auch besser. Eine gute Grafikkarte eine GTX 1070 oder GTX 1650 sollte es schon sein. Natürlich auch ein dazu passendes Motherboard und mind. 8 GB RAM, er mehr. Optional einen zweiten Monitor!
  2. Mind. eine 50K Internetleitung mit 10k Upload! (Wenn du mehr hast, super! Bei manchen Anbietern kann man sogar den Upload gegen Aufpreis anheben.)
  3. Die Streaming-Software deiner Wahl, ich empfehle Streamlabs OBS oder OBS Studio. (ist kostenlos) Das Programm sollte vorher auch eingestellt sein. (Streamlabs OBS richtig einstellen!)
  4. Ein schönes Overlay für die Stream-Software z.B. Streamlabs.com oder TipeeeStream.com nutzen.
  5. Einen Twitch.tv oder Gaming YouTube Account. Diesen auch etwas hübsch gestalten und ein paar Infos eintragen. Niemand möchte einen leeren Account zuschauen!
  6. Ein anständiges Mikrofon und kein billiges Headset-Mikrofon. Schaut nach einer Nieren Richtcharakteristik und am besten ein USB-Anschluss. Viele gute Mikrofone haben auch ein XLR Anschluss, dafür wird dann ein USB-Mischpult benötigt! Schaut doch mal bei Musikhaus Thomann oder im Music Store vorbei, diese Händler haben auch eine super Beratung und kennen sich damit besten aus. (Auch fürs kleine Geld ist etwas dabei!)
  7. Ein Headset oder Kopfhörer die euch gefallen, es muss kein teures sein, es soll nur Ton für euch rauskommen!
  8. Was sollt ihr Streamen? Spielt für den Anfang erstmal ein Spiel, das euch Spaß macht und was ihr gut könnt. Wenn ihr erstmal regelmäßig Zuschauer habt könnt ihr auch gerne wechseln.
  9. Wenn ihr könnt macht euch einen festen Stream-Plan und haltet euch an diese Zeiten. Ebenso solltet ihr auch auf eure Streamdauer achten, niemand möchte das ihr nach 30 Minuten schon wieder offline geht.
  10. Unterhaltet eure Zuschauer und geht auf deren Fragen im Chat ein. Keiner Mag Streamer die nicht reden oder auf den Chat achten. (sowas ist ein No-Go!)
  11. Habt selber Spaß, den ihr entscheidet was ihr machen wollt. Lasst euch auch nicht runterzeihen, wenn irgendwelche Trolle euch im Chat doof anmachen! Bannt sie einfach und gut ist. Optional macht einen Freund, der euch regelmäßig zuschaut zum Moderator und der kann sich dann um Störenfriede kümmern.

Das sind so ein paar Grundregeln um seinen ersten eigenen Stream zu betreiben. Natürlich könnt ihr euch auch stets weiter entwickeln und euch immer Hilfsmittel dazu holen um euren Stream noch Interessanter zu Gestalten. Ihr solltet euch auf jeden Fall einen sogenannten Chatbot installieren um euren Chat besser verwalten zu können. Ein gutes Programm ist der Streamlabs Chatbot. (ist kostenlos!)

Optionale Hardware

  • Eine Webcam benutzen und in den Stream einbinden. Kauft euch aber eine Webcam die mind. 1080p hat.
  • Einen Greenscreen um nur euch in den Stream zu stellen.
  • Ein Stream Deck als kleinen Helfer. (Kostenpunkt je nach Variante 99 Euro bis 249 Euro)
  • Key Light Air als Ausleuchtung für den Greenscreen. (mind. zwei, Kosten pro Stück 129 Euro)
  • Eine Chapter Card um z. B. eure Konsole über den PC zu streamen.

Wenn ihr diese Tipps beachtet und auch immer am Ball beziehungsweise am Stream bleibt, dann sollten euch alle Wege offen stehen und ihr solltet schnell an Followern zunehmen. Eine Garantie hierfür gibt es natürlich nicht. Bester PC und beste Hardware macht nicht gleich einen sympathischen Menschen aus dir! Achte auch auf dein Verhalten in deinen Stream und verletzte nicht die Twitch Regeln. Denke immer daran, deine Eltern könnten dir auch Zuschauen.

Uncutfreak

Uncutfreak

Ist Gamer, Streamer, Youtuber und Blogger sowie Serien Geek. Er ist der Kopf hinter den eGame-Nerds und steht auf Horro Games. Ebenso hofft er heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton-Pack der Welt zu testen.

Alle Beiträge ansehen von Uncutfreak →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.